25. August 2014

[Rezension] Du. Wirst. Vergessen. (Band 1)



Titel: Du. Wirst. Vergessen.
Autor: Suzanne Young
Verlag: blanvalet
Genre: Science-Fiction
Seiten: 449

Einband: Paperback
Preis: 14,00 €
Bestellen? *klick hier*



Nur das »Programm« kann der grassierenden Selbstmord-Epidemie unter Jugendlichen noch Einhalt gebieten. Für besorgte Eltern bedeutet es Hoffnung, für die Jugendlichen das Ende. Denn jeder, der zurückkehrt, ist ohne Erinnerung – und ohne Emotionen.

Niemals würde Sloane es wagen, öffentlich Gefühle zu zeigen. Nur bei ihrem Freund James kann sie sie selbst sein. Seine Liebe ist ihre einzige Stütze in einer gefühlskalten Welt. Aber dann bricht James plötzlich zusammen! Als das »Programm« ihn holt, weiß Sloane, dass nichts mehr so sein wird, wie es war. Sie muss um James‘ Liebe kämpfen – und um ihrer beider Erinnerungen …

"Du. Wirst.Vergessen" ist ein Buch, auf das ich erst kürzlich aufmerksam geworden bin. Rezensionen hatte ich keine dazu gelesen und deswegen war ich sehr gespannt auf den Inhalt.

Sloane war eine sehr angenehme Protagonistin. Sie ist irgendwie eine Außenseiterin mit ihren Freunden und hat nicht unbedingt die supersympathische Ausstrahlung, aber das heißt ja nicht, dass sie dann auch gleich böse ist. Sie ist halt richtig normal und eigentlich macht sie nichts besonders.

Das komische war irgendwie, wenn die Personen die Erinnerungen verlieren, die mir ja durchs Lesen bekannt waren. Manchmal habe ich dann fast vergessen, dass diese Protagonisten ja eben nichts mehr aus der Vergangenheit wissen. Ich hätte sie nicht nur einmal so gerne geschüttelt und geschrien: ERINNERE DICH! Aber so funktioniert die Geschichte eben nicht.

Die Idee, dass die Erinnerungen wegen zu vielen Selbstmorden gelöscht werden, fand ich irgendwie seltsam. Das war mir zu weit hergeholt und mir fehlt da die Fantasie, dass das wirklich irgendwann passieren könnte. Solche Bücher werden authentischer, wenn ich mir vorstellen kann, dass sowas wirklich in der Zukunft passieren könnte. Aber dass sich plötzlich überdurchschnittlich viele Jugendliche umbringen, kann ich mir einfach nicht vorstelle.

Rückblickend gab es in der Geschichte kaum positive Ereignisse. Die Geschichte ist nicht besonders romantisch, witzig oder freundlich. Irgendwie ist alles in dem Buch dunkel, traurig und echt frustrierend. Erst gegen Ende hatte ich das Gefühl, dass die Geschichte nun einen positiven Touch bekommen könnte, aber dann war "Du. Wirst. Vergessen." auch schon zu Ende. Umso mehr freue ich mich jetzt auf den zweiten Teil. Ich kann mir vorstellen, dass die Fortsetzung noch ein Schippe drauflegten wird.

Ich weiß nicht, warum ich das Buch so lange ignoriert habe. Ich weiß aber, dass es schon viel früher hätte lesen müssen. Die Geschichte ist spannend und mal etwas ganz anderes. Allerdings war sie mir ab und zu auch zu düster. Trotzdem hat die Stimmung zu den Ideen gepasst.

4 von 5 
1. Du. Wirst. Vergessen.
2. Ich. erinnere. mich. (2015)

Kommentare:

  1. hört sich klasse an ! danke für deine rezi!
    lg von der numi

    AntwortenLöschen
  2. Huhu Svenja,
    ich wusste gar nicht, dass es sich hierbei auch um eine Reihe handelt!
    Hab es auch schon Ewigkeiten auf dem SuB! Ich sollte wirklich so langsam aber sicher mal an meinem SuB arbeiten ;)
    Liebe Grüße und danke für die tolle Rezi!
    Steffi

    AntwortenLöschen
  3. Danke für die Rezi! Da ich mir das Buch auch vor Kurzem gekauft habe, freut mich das natürlich sehr :)

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...