3. Juni 2013

[Rezension] Schokolade für dich


Titel: Schokolade für dich
Autor: Sheila Roberts
Verlag: Mira Taschenbuch
Genre: Frauenroman
Seiten: 396

Einband: Paperback
Preis: 8,99€
Kauf? *klick hier*

Für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplares danke ich Blogg dein Buch und dem Mira Taschenbuch Verlag.


Aus der Traum! Samantha`s "Sweet Dreams Chocolates" steht vor der Pleite. Weder mit geballtem Charme noch mit ihren süßen Kreationen kann sie den Bankdirektor Blake Preston verführen. Jedenfalls nicht zu einem Kredit.

Trotzdem gibt sie nicht auf. Ein großes Schokoladen-Festival soll Geld in die leeren Kassen bringen. Erstaunlicherweise wird sie bei der Planung von Blake tatkräftig unterstützt. Logisch, dass man sich dadurch näherkommt.

Aber niemals würde Sam sich in einen Banker verlieben - auch wenn er noch so sexy ist...

Darum geht es: Eine Frau kämpft um das Überleben des Familienbetriebes. Dabei hat sie einen männlichen Gegenspieler, der aber so charmant und gutaussehend ist, dass sie kaum die Finger von ihm lassen kann. Im Grunde ist die Idee für die Geschichte nicht neu, aber sie ist halt auch nicht schlecht. Also warum nicht?

Anfangs fand ich Samantha noch recht sympathisch. Sie ist selbstständig und trägt das Herz am rechten Fleck. Doch umso weiter ich las, umso nerviger fand ich ihre Art. Ich hatte das Gefühl, dass die Autorin die Probleme unnötig in die Länge ziehen wollte und daher hat Samantha sich auch einfach nie helfen lassen.

Dafür fand ich ihre Schwestern viel charismatischer und damit auch sympathischer. Die Mutter der drei hat gerade ihren zweiten Ehemann verloren und hat daher fast während des gesamten Buches (wahrscheinlich zu Recht) im Selbstmitleid gebadet. Das ist an sich okay, aber ich muss auch nicht fünfmal aus ihrer Sicht lesen, dass sie nicht aufstehen will. Vielleicht hätte man die Mutter ein wenig außen vor lassen müssen.

Das größte Problem hatte ich jedoch mit der "Liebesgeschichte" zwischen Samantha und Blake. Es kam einfach keine zustande. Ich habe wirklich die knisternde Stimmung vermisst. Ein paar charmante Flirterein hätte die Geschichte sehr gut vertragen. Die beiden reden kaum miteinander und ich habe fast durchgehend darauf gewartet, dass zwischen den beiden was passiert. Dabei hätte die Autorin genug Möglichkeiten gehabt, aber immer wenn ich dachte "JETZT" (z.B. bei der Wahl zum sexist Man, bei der Blake eigentlich teilnehmen sollte) dann nimmt Sheila Roberts die Luft aus der Geschichte (er tauchte nicht auf) und es wurde einfach langweilig.

Ansonsten ist der Schreibstil von Sheila Roberts ganz gut. Manche unwichtigen Ereignisse beschreibt sie mir zwar zu euphorisch und ausgiebig, aber wenn man auf eine detailreiche Geschichte steht, ist "Schokolade für dich" genau das Richtige.

Leider konnte mich "Schokolade für dich" nicht überzeugen. Die Liebesgeschichte war langweilig und kaum vorhanden. Sheila Roberts nimmt mit ihren ausführlichen Beschreibungen des Alltags der Protagonisten ein bisschen die Luft aus dem Buch.

2 von 5

Kommentare:

  1. Was? Och nö, ich habe es auch hier und mich schon auf eine leichte, süße Liebesgeschichte gefreut :-(
    Naja, vielleicht kann es mich ja mehr begeistern...

    AntwortenLöschen
  2. Autsch, das klingt ja wirklich nicht begeisternd. War offenbar gut, dass ich mich bei BdB dann in letzter Minute doch für etwas anderes entschieden habe, hätte mich fast auch dafür beworben...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das war wahrscheinlich wirklich die richtige Entscheidung :D

      Löschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...