20. März 2013

[Rezension] Dancing Jax 2: Zwischenspiel


Titel: Dancing Jax 02: Zwischenspiel
Autor: Robin Jarvis
Verlag: Script5
Genre: Fantasy, Jugendbuch
Seiten: 544
Kauf? *klick hier*
Ein Dankeschön geht an Script5! :)

An die, die noch immer um jeden Preis Widerstand leisten (ich weiß, ein kleiner, verstreuter Haufen existiert noch), entweder weil ihr einen eisernen Willen habt oder einfach das Glück, so wie ich immun gegen diesen Wahnsinn zu sein: Ich rate euch dringend, das Land zu verlassen! Verschwindet von da. Ihr könnt nichts mehr ausrichten.

Vor einigen Monaten tauchte ein merkwürdiges altes Buch in einer britischen Kleinstadt auf und zog all jene, die es lasen, in seinen Bann. Inzwischen wurde das Buch in großem Stil veröffentlicht und ganz Großbritannien ist ihm verfallen. Diejenigen, die sich seinem Einfluss widersetzten, wurden getötet. Doch es gibt einige, auf die das Buch keine Wirkung hat. Sie werden Abtrünnlinge genannt, werden verfolgt und gejagt, auch von ihren eigenen Familien und Freunden. Dies ist ihre Geschichte.

Bei dem zweiten Teil von "Dancing Jax" habe ich ja schon damit gerechnet, dass er ein wenig langweiliger wird. Wie kann man denn auch diesen sensationellen ersten Teil übertrumpfen? Doch Robin Jarvis hat ein wenig seine Strategie geändert und damit auch mich wieder in seinen Bann gezogen.

Nachdem ganz Großbritannien von dem Buch infiziert ist, gibt es nur noch wenige, die immun gegen "Dancing Jax" sind. Diese wenigen Kinder werden in ein Lager gesteckt, in dem man versucht, sie zu bekehren. Dabei treffen die verschiedensten Charakter aufeinander und obwohl die Lage nicht einfach ist, entstehen Freundschaften, aber auch Feindschaften.

Mir hat es sehr gut gefallen, dass Robin Jarvis sich in dem zweiten Teil auf eine kleine Gruppe von Kindern und Jugendlichen konzentriert hat. Man darf allerdings nicht den Fehler machen und anfangen die Kinder zu mögen, denn wie schon im ersten Teil, hält sich Robin Jarvis auch hier nicht zurück, wenn es um das Böse geht.

Ansonsten hat Robin Jarvis es wieder geschafft mich zu überraschen. Auch in Teil 2 läuft nichts so, wie es eigentlich sein sollte. Vielleicht ist dieses Buch sogar noch böser und unrealistischer als sein Vorgänger. Aber gerade das macht das Lesen so spannend. Man rechnet nie mit dem was gerade passiert.

Am Ende kam kurz das Gefühl auf, dass die Geschichte sich jetzt dem Ende zuneigt, aber es handelt sich ja um eine Trilogie und daher bin ich umso gespannter auf den Abschluss der Reihe. Auf jeden Fall werde ich den dritten Teil nicht unterschätzen.

Robin Jarvis überrascht auch im zweiten Teil von Dancing Jax mit einer Geschichte, die einfach nicht verrückter werden kann. Dieses Buch ist vielleicht noch fieser als sein Vorgänger. Trotzdem, oder gerade deswegen, ist man so gefesselt von dem Verlauf der Geschichte. Und wirklich nichts an der Geschichte ist vorhersehbar.

5 von 5
2. Zwischenspiel
3. ????


1 Kommentar:

  1. AHHH :D!!! Dieses Buch liegt auf meinem SuB, ich habe es mir neulich gekauf und da ich Teil 1 auch total klasse fand, kann ich es kaum erwarten Zeit dafür zu finden *_*!

    Vielleicht nehme ich sie mir einfach :D!

    LG Clärchen :)

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...