5. Januar 2013

[Rezension] Die Beschenkte

Titel: Die Beschenkte
Autor: Kristin Cashore
Verlag: Carlsen
Seiten: 496
Preis: 9,99 €
Kauf? *klick hier*
Lady Katsa wird überall gefürchtet, denn sie hat die Gabe des Tötens. Doch sie ist es leid, ständig als Racheengel eingesetzt zu werden - und als sie dem geheimnisvollen Prinzen von Lienid begegnet, schöpft sie Hoffnung, mit ihrer Gabe auch Gutes bewirken zu können. 

Der Prinz fasziniert Lady Katsa. Außerdem scheint er genau wie sie ein Beschenkter zu sein. Schon bald verbünden sich die beiden, um gemeinsam in den Kampf zu ziehen und nicht nur das ... (Quelle: Carlsen Verlag)

Hätte ich nicht schon so viele positive Rezensionen von gewissen Bücherbloggern gelesen, wäre ich vermutlich mein Leben lang an diesem Buch vorbeigelaufen. Das Cover hat mich nie so wirklich angesprochen und der Titel war für mich irgendwie nichtsagend. Inzwischen bin ich froh, dass ich dieses Buch zu meinem Besitz zählen darf.

Einen Fantasyroman, der im Mittelalter (?) spielt, fand ich erst ein wenig merkwürdig. Das hatte ich so noch nicht gelesen, aber ich muss sagen: Es hat mir gefallen.

Zu den Hauptprotagonisten. Die Namen sind wirklich das schlimmste an der ganzen Geschichten. An Katsa und Bo konnte ich mich anfangs wirklich nicht gewöhnen. (Klingt das nicht nach Haustieren?) Wie ich ja schon öfter mal betont habe, finde ich starke Mädchen/Frauen in Büchern super. Und Katsa gehört definitiv in diese Gruppe. Zwar zeigt sie sich am Anfang noch verletzlich und unsicher wegen ihrer Gabe, aber als sie Bo trifft, wächst ihr Selbstvertrauen und irgendwie auch ihre Stärke.

Bo ist mir ja gerade am Anfang ein bisschen zu nett. Ihm fehlten irgendwie ein paar markantere Charakterzüge. Doch auch er verändert sich im Laufe der Geschichte zum Positiven. Er trifft richtige und wichtige Entscheidungen, für die Katsa vielleicht zu hitzig ist. Zusammen sind sie ein unschlagbares Team.

Mich hat es überrascht, wie Kristin Cashore es geschafft hat Landschaften und Gebäude mit so wenigen Worten zu beschreiben und trotzdem hatte ich ein genaues Bild von der ganzen Umgebung. Außerdem schreibt Kristin Cashore in so einer leichten Art und Weise, dass die Geschichte nur so an einem vorbeizieht. Und dann schafft sie es auch noch, ein so emotionsgeladenes und überraschendes, nicht vorhersehbares Finale zu erschaffen, dass ich mir ein paar Tränchen nicht verkneifen konnte. Aber irgendwie war ich mit dem Ende nicht so ganz einverstanden...

"Die Beschenkte" war wirklich die Überraschung des Monats November. Am Anfang liest man einfach eine nette Geschichte und ohne es zu merken, wird man total in den Bann des Buches gezogen.

Jetzt warte ich mal sehnsüchtig darauf, dass "Die Flammende" als Taschenbuch erscheint (01.02.2013).


5 von 5

Kommentare:

  1. Oh wie toll! Dieses Buch steht auch auf meiner Wunschliste!
    Mit den Namen stimme ich dir übrigends zu!
    LG

    AntwortenLöschen
  2. Das war auch mein absolutes Lieblingsbuch, es wurde aber jetzt von "Bevor ich Falle" abgelöst... ;)
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Bevor ich falle" habe ich hier noch auf englisch rumliegen. Sollte ich wohl auch mal lesen :)

      Löschen
  3. Jetzt habe ich schon so viele begeisterte Rezis gelesen, dass ich langsam davon überzeugt bin, dass ich es auch haben muss. Leider gibt es die Trilogie nicht bei uns in der Bibliothek.
    Es hat allerdings eine ganze Weile gedauert, bis ich begriffen habe, dass es eine Reihe ist. Irgendwie kam mir das Cover schon bekannt vor, aber da die Protagonisten wechseln, hatte ich da eine lange Leitung...

    LG, Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist ja ärgerlich :(
      Aber ich kann das Buch wirklich nur empfehlen...

      Löschen
  4. Das Buch wartet auch noch auf mich ;-) Und nach deiner Rezension freue ich mich auch richtig drauf, obwohl ich auch schon viele gute Rezensionen gelesen habe... Aber deiner Meinung vertraue ich da zu 100%... Hat bei den letzten Büchern ja auch wunderbar funktioniert ;-) Bin immer noch hin und weg von "Von der Nacht verzaubert"

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. P.S.: Die Namen sind wirklich komisch... aber ich würde nichtmal meine Haustiere so nennen ;-)

      Löschen
  5. Schöne Rezi! :)
    Ich hab mir das Buch auch bestellt und es wir hoffentlich Montag bei mir eintrudeln! :)

    Liebe Grüße
    Elli

    AntwortenLöschen
  6. Ja, die beschenkte ist wirklich toll, gehört auch zu meinen Lieblingsbüchern.
    Ich warte übrigens mit dir auf das Taschenbuch von der Flammenden

    AntwortenLöschen
  7. Hey Svenja,

    du hattest Glück und hast bei meinem Adventskalender-Glückspiel gewonnen. Herzlichen Glückwunsch Ich bräuchte jetzt nur noch deine Adresse, damit ich dir auch deinen Gewinn zuschicken kann (^.^)
    (dodo90@gmx.de)

    http://chaosbibliothek.blogspot.de/2013/01/gewinnspielauslosung.html

    Schönes Wochenende
    LG Doreen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. NEEEEIIIN!
      WIE TOLL!
      Ich freu mich riesig :)

      Löschen
  8. Beschenkte habe ich schon vor langer Zeit gelesen und da es mich immer wieder anlächelte, habe ich es vor kurzem nochmals gelesen und es gehört immer noch zu einer meiner Lieblingsbücher. Es ist total spannend.Egal wie oft man es liest!
    Habe die Flammende in der Biblo gelesen und das ist auch echt gut. Warte ebenfalls auf das Taschenbuch...

    lg, gina ;)

    AntwortenLöschen
  9. Tolle Rezension!
    Mich hat das Buch auch total begeistert. Band II hat mir sogar noch besser gefallen und den dritten will ich bald noch lesen.

    LG
    Lilly

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...