9. November 2012

[Rezension] Easy

Titel: Easy
Autor: Tammara Webber
Verlag: Penguin
Erschienen am: 25.05.2012
Genre: Jugendroman
Seiten: 316
Preis: 11,76 €
Kauf? *klick hier*
When Jacqueline follows her longtime boyfriend to the college of his choice, the last thing she expects is a breakup two months into sophomore year. 

After two weeks in shock, she wakes up to her new reality: she's single, attending a state university instead of a music conservatory, ignored by her former circle of friends, and failing a class for the first time in her life. Leaving a party alone, Jacqueline is assaulted by her ex's frat brother. 

Rescued by a stranger who seems to be in the right place at the right time, she wants nothing more than to forget the attack and that night--but her savior, Lucas, sits on the back row of her econ class, sketching in a notebook and staring at her. He works at the coffee shop in the student center. He shows up at a downtown club, disappearing after several dances that leave her on fire. Her friends launch Operation Bad Boy Phase, and nominate Lucas to be the perfect rebound. 

When the would-be rapist turns stalker, spreading rumors that they've hooked up, Jacqueline has a choice: crumple in defeat or learn to fight back. Lucas proves supportive and protective, but he's hiding secrets of his own. Suddenly appearances are everything, and knowing who to trust is anything but easy. 

Gerade hat ihr Freund sie verlassen und dann das.

Jaqueline kann nach einer Studentenparty nur knapp einer Vergewaltigung entkommen, weil Lucas zur rechten Zeit am rechten Ort war. Damit fertig zu werden ist gar nicht so einfach.

Und doch versucht Jaqueline ihr Leben wieder in den Griff zu kriegen und dann taucht Lucas plötzlich wieder auf. Irgendwie fühlt sie sich auch zu ihm hingezogen, doch wie kann sie je wieder einem Mann vertrauen?

"Easy" hat mich wirklich überrascht. Als ich den Klappentext durchgelesen habe, bin ich von einem Jugendroman ausgegangen, in dem ein Mädchen fast in Selbstmitleid versinkt. Aber so ist es gar nicht. Ich fand es superspannend zu lese, wie Jaqueline langsam über sich hinaus wächst und immer stärker wird. Einen nicht unwichtigen Part dabei stellt sicherlich Lucas dar. Lucas ist tattoowiert, gepierct und irgendwie cool. Das hinter seiner Fassade noch so viel mehr steckt, merkt der Leser aber ziemlich schnell. Noch dazu trägt er ein schreckliches Geheimnis mit sich rum.

Jaqueline muss eigentlich durchgehend kämpfen. Gerade das macht sie so sympathisch. Sie gibt nicht auf. Sie nimmt die Herausforderung an. Aber auch ihre beste Freundin spielt meiner Meinung nach eine sehr wichtige Rolle in "Easy". Sie gibt Jaqueline den nötigen Halt den sie braucht.

Wenn ich jetzt auf die Geschichte zurückblicke, ist wirklich so viel passiert, dass dem Leser einfach nicht langweilig werden kann. Es gibt wirklich keine "Verschnaufpause". Trotzdem ist die Geschichte nicht überladen. Es ergibt alles einen Sinn und der Zusammenhang ist da.

Viele Fremdwörter kommen in "Easy" zum Glück nicht vor und ich kam mit dem Englischen wirklich gut zurecht - trotz anfänglichen Schwierigkeiten.

Ich muss gestehen, dass ich manchmal die Mails und SMS nicht lesen konnte, weil zu viele (in Amerika) übliche Abkürzungen verwendet wurden.

Aber trotzdem versteht man "Easy". (Was man nicht versteht, kann man sich denken ;))

Kurz gesagt: "Easy" ist ein Jugendroman, der mit einem schwierigen Thema umgeht. Trotzdem versinkt die Hauptdarstellerin nicht ihren Mut. Im Mittelpunkt steht aber die Beziehung von Lucas und Jaqueline, die erst beginnen kann, wenn Jaqueline es schafft Lucas zu vertrauen.

5 von 5

Kommentare:

  1. Bei solchen Büchern ist es ja wirklich oft schwer was zu finden, in dem die Hauptperson nicht nur die ganze Zeit in Trübsaal versinkt, aber sieht so aus, als hättest du da was gefunden :D
    LG Anna

    AntwortenLöschen
  2. Hallöchen!

    Hat zwar nichts mit der Rezension zu tun, aber du hattest vor ein paar Tagen bei mir etwas kommentiert, wg. Buchtausch etc. Falls du noch Interesse hast, dann schreib mir doch einfach eine Email :)

    Manchmal geht das bei mir auch unter, dass ich i-wo kommentiere, Antworten erhalte, die aber nie mitkriege :D

    Ganz liebe Grüße!
    Saskia

    AntwortenLöschen
  3. Hey :)
    passt genau in mein Beuteschema :D Landet direkt auf meiner Wunschliste (wo allerdings noch 200 andere Bücher stehen, die auch alle in mein Beuteschema passen :D).
    Allerdings muss ich ja ehrlich sagen, dass der Typ auf dem Cover mal garnicht so hübsch ist!

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...