6. September 2012

[Rezension] Die Tribute von Panem 01: Tödliche Spiele

Titel: Die Tribute von Panem 01-Tödliche Spiele
Autor: Suzanne Collins
Verlag: Oetinger
Seiten: 414
Genre: Dystopie

Von der Macht der Liebe in grausamer Zeit ... Nordamerika existiert nicht mehr. Kriege und Naturkatastrophen haben das Land zerstört. Aus den Trümmern ist Panem entstanden, geführt von einer unerbittlichen Regierung. 

Alljährlich finden grausame Spiele statt, bei denen nur ein Einziger überleben darf. Als die sechzehnjährige Katniss erfährt, dass ihre kleine Schwester ausgelost wurde, meldet sie sich an ihrer Stelle und nimmt Seite an Seite mit dem gleichaltrigen Peeta den Kampf auf. 
Wider alle Regeln rettet er ihr das Leben. Katniss beginnt zu zweifeln - was empfindet sie für Peeta? Und kann wirklich nur einer von ihnen überleben? Eine faszinierende Gesellschaftsutopie über eine unsterbliche Liebe und tödliche Gefahren, hinreißend gefühlvoll und super spannend.

Ich hatte ja wirklich, wirklich, sehr, sehr, hohe Erwartungen an dieses Buch. Und ich würde sagen, fast die Hälfte der Bücherblogger haben Schuld daran. ABER ich kann euch beruhigen. Ich bin nun auch mit dem Panem-Fieber angesteckt. Ich war total begeistert.

Die Protagonisten sind total toll dargestellt. Zu jedem fühlt man sich irgendwie verbunden. Katniss ist ja soo toll und Cinna ist auch toll und Gale ist erst recht toll und Haymitch auch irgendwie toll. Fast alle toll.

Obwohl ich glaube, dass ich eine Aversion gegen männliche Hauptfiguren habe. Erst Edward (Biss), dann Gideon (Edelstein-Trilogie) und nun auch Peeta. Ich bin immer für den anderen Jungen/Mann, oder gar keinen... Vielleicht werde ich meine Meinung über Peeta noch ändern. Ich kann auch nicht mal genau sagen, was mich genau an ihn gestört hat. Er ist irgendwie ein Weichei... Ich sehe schon die Morddrohungen in meinem E-Mail Postfach ;)

Das ist seit langem auch mal wieder ein Buch, bei dem man komplett in eine andere Welt versinken kann. Ich glaube so extrem hatte ich das zuletzt bei Harry Potter.

Was ich allerdings noch nicht so ganz verstehe: Warum muss es unbedingt zwei Fortsetzungen geben? Hätte man nicht nach diesem Buch einfach aufhören können? Naja, gut. Ich bin natürlich trotzdem gespannt wie es weiter geht. Das Folgeband steht ja auch schon in meinem Regal (von idealo.de).

Ein fesselndes, spannendes, irgendwie brutales und einfach nur tolles Buch. Kaum zu glaube, dass ich auf die Taschenbuch-Ausgabe warten wollte.

5 von 5
1. Tribute von Panem 01: Tödliche Spiele


Kommentare:

  1. Schön, dass es dir auch gefällt. (:

    Glaub mir, die Fortsetzungsbände sind ebenso toll und auch ein wenig nötig, da das Kapitol ja noch an der Macht steht, bla bla. Will nicht spoilern. ^^

    Hoffe, dir gefallen die anderen auch :D

    lg bibi ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also die Bewertungen vom dem dritten Teil sind ja nicht NUR positiv :D

      Löschen
    2. Also ich fand auch den extrem gut ^^

      Den dritten Teil habe ich am Stück gelesen, deswegen kann ich nicht wirklich sagen, dass der mich enttäuscht hat. Aber das ist ja meine Meinung ;)

      Löschen
  2. Huhu, also ich bin gerade mitten im dritten Buch, und ich will ja nix sagen, aber das 2. ist meiner Meinung nach das Beste. ;) Also nicht vorher schon urteilen. Ich dachte es auch erst. Das dritte finde ich momentan noch nicht soooo toll wie die Vorgänger, aber das wirst du sicher dann auch selber merken. Und zu guter Letzt muss ich sagen, dass ich Peeta toller finde als Katniss. Sie ist mir zu impulsiv und selbstsüchtig, aber ich finde es toll, wie er von Anfang an weiß, was er will. ;) Nur so meine Meinung. :D

    AntwortenLöschen
  3. War klar dass es dir gefällt. & ich hab Peeta auch für ein Weichei gehalten und wollte unbedingt dass Gale sie kriegt aber erst nach dem 3.Teil merkt man wie passend es ist. (: & die Trilogie ist wirklich absolut notwendig. Wahrscheinlich hab ich das Gleiche gedacht aber wenn du erst alles gelesen hast merkst du wie wichtig die beiden anderen Teile sind. Tödliche Spiele ist nämlich nur der 'Auslöser' der Storyline. Die Trilogie hat einen so tiefen Hintergrund und auch wenn man im 1.Teil nur den spannenden Kampf sieht, merkt man dass die Autorin viel viel mehr sagt. Weil es wie gesagt nur der Auslöser ist, was danach passiert ist die eigentliche Geschichte!
    Uff das war ein langer Kommentar aber ich konnte mich nciht mehr einkriegen weil ich dir das unbedingt erklären musste :-DD

    AntwortenLöschen
  4. Freut mich, dass dich das Buch auch so begeistern konnte. Ich fand den ersten Band am Besten, der zweite war aber auch richtig super, nur der Dritte hat mir nicht ganz so gut gefallen. Aber alles in allem trotzdem eine super Dystopie-Trilogie!

    AntwortenLöschen
  5. Schön, dass Dir das Buch so gut gefällt!
    Ich muss sagen, ich fand es eher mittelmäßig.

    Ganz liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  6. Ich will unbedingt diese Buchreihe lesen, will aber noch warten, bis es die Taschenbuch-Ausgaben gibt... irgendwie mag ich gebundene Bücher nicht soo gerne...


    Liebste Grüße,
    Flo

    AntwortenLöschen
  7. Huhu, ich hoffe, du hast nichts dagegen, dass ich deine Rezi auf meinem Blog verlinkt habe

    Viele liebe Grüße
    Nelly von Nellys Leseecke

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...