23. August 2012

[Rezension] Vampire Academy 02: Blaues Blut

Titel: Vampire Academy 2: Blaues Blut
Autor: Richelle Mead
Erscheinungsjahr: 2009 (Juni)
Verlag: Lyx
Seiten: 298
Genre: Romantic Fantasy
!!!ACHTUNG: Die Rezension könnte Hinweise auf das Ende des ersten Teils enthalten!!!

Rose steht vor einer kleinen Prüfung, die sie als Wächterin empfehlen soll. Doch alles kommt anders, denn die Strigoi haben eine Moroi-Familie angegriffen und sie samt Wächter kaltblütig ermordet. Die St. Vladimir`s Academy ordert immer mehr Wächter an, um die Sicherheit der Schüler zu gewährleisten.

Unter den neuen Wächtern ist auch Janine Hathaway - Rose`s Mutter. Der Ärger ist vorprogrammiert. 
Zu allem Überfluss wird das Training mit Dimitri jedes Mal eine Herausforderung, denn ihre Gefühle zu dem attraktiven Wächter kommen immer wieder hoch. 

Und dann erfährt Rose, dass eine andere Frau Dimitri als Wächter beanspruchen will und das diese Frau auch mehr von Dimitri haben möchte, ist ein offenes Geheimnis. 

In den Winterferien werden die Schüler der St. Vladimir`s in ein Ski-Resort verfrachtet, um ihnen mehr Schutz bieten zu können. Rose versteht sich immer besser mit Mason und lernt dann noch den berüchtigten Adrian kennen. Nebenbei muss sie sich aber auch noch um ihre beste Freundin Lissa kümmern und natürlich Dimitri vergessen.

Auch der zweite Teil von Vampire Academy bietet alles was das Herz begehrt. Spannung, Liebe, Drama, Freundschaft und diesmal auch ein sehr emotionales Ende. Taschentücher nicht vergessen.

Rose ist immer noch die hitzige Person, wie man sie liebt und kennt. Doch man merkt an einigen Entscheidungen von ihr, dass sie Erwachsener geworden ist. Doch das fällt wirklich nur an wenigen Stellen auf. Ansonsten ist sie noch ganz die alte Rose.

Im zweiten Teil kommen ein paar neue Charaktere hinzu. Einmal die Mutter von Rose, die mir nicht ganz so sympathisch ist. Wahrscheinlich, weil Rose auch eine leichte antipathie gegen sie hat.

Und dann noch Adrian. Adrian ist der Cousin von Lissa und hat einen ziemlich schlechten Ruf. Ob sein Interesse an Rose echt ist, wird sich noch zeigen. Auch wenn Adrian ein arroganter Kerl zu sein scheint, mag ich ihn irgendwie sehr.

Das Ende ist wirklich traurig. Ich habe Rotz und Wasser geweint. Einen Hinweis: Eine Person wird sterben! Schlimm oder? ;) 

Der zweite Teil von Vampire Academy ist kein bisschen schlechter als das erste Buch. Den ersten Teil muss man allerdings gelesen haben, um hier mitzukommen.

5 von 5

2. Blaues Blut

Kommentare:

  1. Wenn du hier am Ende schon geheult hast, dann wirst du dich bei Band 3/4 garnicht mehr einkriegen. Die Reihe wird von Buch zu Buch besser, vobei Band 4 der absolute Höhepunkt ist! :-)

    LG, Isabel

    AntwortenLöschen
  2. Für welche Nummer ?:D

    Schöne Rezi ! :)
    Ich hab nur einen Teil des 1. Buches gelesen und dann abgebrochen.
    Der Schreibstil war eigentlich ganz gut, aber ich habe mich an Vampiren einfach überlesen :D Es wird noch eine Weile dauern bis ich wieder bereit bin :D
    Mit Dystopien passiert das langsam auch :/

    Liebste Grüße Alina :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich versuche auch immer so viel Abwechslung wie möglich beim Lesen zu haben. Ich lese selten zwei Bücher aus dem selben Genre nacheinander :)

      Zum Glück gibt mein SuB das derzeit auch her :D

      Löschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...