22. August 2014

[Rezension] Emily lives loudly



Titel: Emily lives loudly
Autor: Tanja Voosen
Verlag: Impress
Genre: Young Adult
Seiten: 351

Format: eBook
Preis: 3,99 €
Bestellen? *klick hier*



Verliebe dich in den besten Freund deines Bruders! Ausgerechnet über dieses Klischee möchte die siebzehnjährige Emily einen Film drehen. Und ganz klar selbst die Hauptrolle darin übernehmen.

Nicht so klar ist allerdings, was daraufhin passiert. Wer könnte denn auch ahnen, dass Klischees nicht immer klischeemäßig verlaufen und dass dunkle Geheimnisse selbst dann ans Licht kommen, wenn man es mehr als alles andere verhindern will…

Und wieso taucht Austin, der gutaussehende, aber absolut nicht vertrauenswürdige Bad Boy der Schule, plötzlich überall da auf, wo Emily ist? Aber ihr Blog heißt ja nicht umsonst »Emily lives loudly« und ist der perfekte Ort, um das alles sich und den anderen zu erklären.

Der Impress Verlag ist der einzige Verlag, bei dem ich die Cover oft ansprechender finde, als die Inhaltsbeschreibungen der Bücher. Gott sei Dank, denn so habe ich schon ein paar Schätze entdecken dürfen.

Ich muss mir wohl jetzt eingestehen, dass ich für manche Geschichten einfach zu alt werde. Ich weiß, dass ich vor 10 Jahren das Buch richtig gut gefunden hätte. Emilys selbstbewusste und vorlaute Art hätte sie zu meinem Idol gemacht, aber jetzt bin ich alt und vorlaute und patzige Mädchen nerven mich. Wäre Emily wenigstens ab und zu mal einfach nur nett gewesen, wäre die Geschichte auch um einiges verträglicher gewesen.

Sie hätte sich ja eine Scheibe von den männlichen Protagonisten abschneiden können. Die waren mir dann einfach immer zu nett. Selbst wenn sie sich prügelten, kamen sie einfach nicht als Bad Boys rüber, wobei das wohl Tanjas Voosen Ziel war.

Im Nachhinein finde ich es komisch, dass die in der Inhaltsangabe als wichtig für den Inhalt beschriebenen Dinge, in dem Buch kaum eine Rolle spielten. Wie zum Beispiel der Film, den Emily drehen will. Das ist so untergangen, dass man das Thema auch ganz aus dem Buch (und der Inhaltsbeschreibung)hätte rausnehmen können.

Aber ansonsten fand ich die Geschichte sehr nett und unterhaltsm. Gut, dass ich bis zur Auflösung des großen Geheimnisses wieder bis zu den letzten Seiten warten musste, hat mich ein bisschen genervt, aber das Buch liest sich schnell und so richtig langweilig wird die Geschichte nicht.

Ich mochte die Idee, aber Emily ging mir leider mit ihren ständigen sarkastischen Äußerungen sehr auf die Nerven. Auch das ist wieder ein Buch, dass ich mit ca. 15 Jahren um einiges besser gefunden hätte.

3 von 5

21. August 2014

10 Bücher, die in einem Band abgeschlossen sind *TTT*


Die Aktion findet auf Steffis Bücher Bloggeria statt und ein Einstig ist jederzeit möglich :)

Heutiges Thema:
10 Bücher aus meinem Regal, die in einem Band abgeschlossen sind
Ach, das ist schwer. Irgendwie gehören zu viele Bücher einer Reihe an. 
Ich habe mich jetzt für eine Auswahl entschieden, von der alle mit 5 Sternchen bewertet wurden.




4. Der Joker
10. Wunder



Thema nächste Woche:
10 Bücher, deren Titel aus einem Wort bestehen



20. August 2014

[Rezension] Dahin ist aller Glanz



Titel: Dahin ist aller Glanz
Autor: Rosemary Clement-Moore
Verlag: cbj
Genre: Young Adult
Seiten: 512

Einband: Paperback
Preis: 14,99 €
Bestellen? *klick hier*

Ich danke dem cbj Verlag für das Rezensionsexemplar!

Ein falscher Schritt, ein stechender Schmerz und die New Yorker Ballerina Sylvie muss mit gerade siebzehn Jahren ihren Traum vom Tanzen aufgeben. Als ihre Mom bald darauf heiratet, steht Sylvie vor dem Zusammenbruch.

Zur Erholung wird sie ausgerechnet zur Familie ihres verstorbenen Vaters nach Alabama geschickt. Im Süden angelangt, findet sich Sylvie auf dem ehemals prachtvollen Herrensitz Bluestone Hill wieder – und begegnet den verfeindeten Jungen Rhys und Shawn, zu denen sie sich merkwürdig, fast magisch hingezogen fühlt.

Plötzlich wird Sylvie von Erscheinungen heimgesucht: der Duft von Flieder, ein Mädchen am Fluss, Schreie im Wald. Sylvie beginnt zu forschen und entdeckt ein düsteres Geheimnis …

Ist dieses Cover nicht einfach wunderschön? Ich könnte das Buch den ganzen Tag anstarren. Vielleicht ist es sogar eines der schönsten Cover dieses Jahres.

Die ehemalige Balletttänzerin Sylvie war mir überraschend sympathisch. Ich hatte befürchtet, dass sie einem Stereotypen nachempfunden wird, also ein bisschen zickig und versnobt, aber so war sie dann überhaupt nicht. Natürlich ist sie ein wenig verbittert, aber das war total nachvollziehbar und habe ich auch nicht als störend empfunden.

Gewöhnungsbedürftiger fand ich da die Jungs in dem Buch. Zwar auch keine Stereotypen, aber dafür einfach zu nichtssagend und geheimnisvoll.

Ich fand die Geschichte insgesamt zu Genreübergreifend. Diese Mischung aus Contemporary, Krimi, Drama und Fantasy hat meiner Meinung nach in "Dahin ist aller Glanz" nicht hingehauen. Es war von allem zu wenig und das führt dann dazu, dass man das Gefühl hat, dass Rosemary Clement-Moore nicht auf den Punkt kommen will, um möglichst viele Seiten zu füllen.

Dabei war die Idee gar nicht schlecht und ich hatte auch zwischendurch das Gefühl, dass ich weiß was Rosemary Clement-Moore vor hat, aber dann schweift sie wieder so ab und damit verliert sie mich als Leserin. Ich hätte mehr Ergebnisse in der Geschichte gebraucht. Alles ist ein großes Geheimnis und mysteriös, aber nichts wird aufgelöst. Keine Angst, auf den letzten Seiten gibt es dann endlich das "aha"-Erlebnis. Das hat mir aber zu lange gedauert.

Um nicht allen das Buch madig zu machen: Ich glaube, ich bin zu alt für eine solche Geschichte. Wenn ich 10 Jahre jünger wäre, also so um die 15, hätte mir die doch sehr ruhige Geschichte vermutlich besser gefallen.

Leider, leider konnte mich dieses, von außen wunderschöne Buch, nicht überzeugen. Die Geschichte zieht sich einfach zu lange hin und auch wenn ich die Idee dahinter verstehe, ist die Umsetzung nicht gelungen.. Noch dazu kann ich "Dahin ist aller Glanz" einfach nicht einordnen.

2 von 5

18. August 2014

[Rezension] Bluthexe (Band 12)


Titel: Bluthexe
Autor: Kim Harrison
Verlag: Heyne
Genre: Fantasy
Seiten: 704

Einband: Paperback
Preis: 14,99 €
Bestellen?

Ich danke dem Heyne Verlag für das Rezensionsexemplar!

Auch in ihrem zwölften Fall hat Rachel Morgan wieder einiges zu tun, denn in Cincinnati häufen sich merkwürdige Ereignisse: Unbekannte magische Kräfte sind in der Stadt zu spüren, Zaubersprüche gehen plötzlich schief, und das Misstrauen zwischen Inderlandern und Menschen wächst mit jedem Tag.

Als sich die mächtigen Vampirmeister Cincinnatis in den Konflikt einmischen, droht endgültig Bürgerkrieg in den Straßen auszubrechen. Rachel bleibt nur eine Möglichkeit, das Schlimmste zu verhindern: Sie muss die uralte Magie der Elfen entfesseln.

Diese Bücherserie begleitet mich nun schon seit Jahren. Dadurch sind mir die Protagonisten so vertraut und alle Ecken und Kanten sind mir bekannt. Wenn man weiß, dass dieses Buch das vorletzte der Reihe ist, liest man es mit ganz anderen Augen. Ich habe Satz für Satz richtig genossen und nicht wie früher, das Buch einfach inhaliert.

Hatte ich im letzten Buch noch bemängelt, dass Ivy kaum mehr Auftritte in der Geschichte hatte, ist sie in "Bluthexe" endlich wieder ein wichtiger Part nebem Rachel Morgan. Und auch Jenks flucht immer noch so schön, wie man es schon gewohnt ist. Auch wenn wieder ein paar neue Charkteren auftauchen, bleibt der Hauptstamm der Protagonisten den Fans weiter erhalten. Kim Harrison legt dabei viel wert darauf, dass jeder eine wichtige Rolle in dem Buch spielt und so kommt einfach niemand zu kurz. Auch die vielen verschiedenen zwischenmenschlichen Beziehungen haben mir sehr zugesagt und waren genau nach meinem Geschmack. Kim Harrison verrät nicht zu viel und hält ihre Leser bis zum finalen Buch hin.

Ich wage zu behaupten, dass "Bluthexe" eines der spannendsten Bücher aus der "Rachel-Morgan"-Reihe ist. Ein wenig liest es sich wie ein Countdown, der runterzählt und du weißt, dass bei NULL etwas episches passiert. Es passiert so viel überraschendes, dass ich mir kaum vorstellen kann, was denn in dem großen Finale noch alles kommen soll.

Aber Gott sei Dank bleibt Kim Harrison ihrem detailhierten Schreibstil treu. Denn nur so funktioniert das Buch. Man hat beim Lesen direkt alles vor Augen und das auch nur, weil man schon seit Jahren seine eigenen "Hollows" erschaffen hat und viele Schauplätze immer wieder ein Teil der Geschichte werden.

Fpr mich ist diese Reihe einfach einer der besten, weil Kim Harrison sich immer neue fantastische Ideen einfallen lässt und eine Welt erschaffe hat, in der es wirklich nie langweilig wird!

Die Bücher der "Rachel-Morgan"-Reihe sind einfach immer wieder genau nach meinem Geschmack. Kim Harrison bleibt zum Glück ihrem Stil treu und mischt Humor, Action und Fantasie perfekt miteinander. Trotzdem bin ich ein wenig traurig, wenn ich daran denke, dass dies das vorletzte Buch der Reihe war.

5 von 5

 1. Blutspur
2. Blutspiel
3. Blutjagd
4. Blutpakt
5. Blutlied
6. Blutnacht
7. Blutkind
8. Bluteid
9. Blutdämon
12. Bluthexe 
13. ????


17. August 2014

Urlaubsumfrage: Diese Bücher reisen mit mir

Hallo ihr Lieben,

ich beende dann mal die Umfrage und freue mich über die vielen, vielen Stimmen die ihr abgegeben habt. Danke ♥ 

Und jetzt ganz schnell zum Ergebnis. Insgesamt wurden 196 Stimmen (Mehrfachnennungen war möglich) abgegeben und diese Bücher kommen mit:



Hier nochmal der Beweis. So wurde gewertet:


Also nochmal vielen Dank. Mit der Auswahl kann ich sehr gut leben. :)

16. August 2014

♥ Neuzugänge ♥



1. Rezensionsexemplare:
Endlich ist der neuste "Rachel Morgan"-Roman draußen. Leider ist es schon das vorletzte Buch dieser fantastischen Reihe. Dann kam noch vom cbj Verlag ein Buch an. Ist das Cover von "Dahin ist aller Glanz" nicht wunderschön. 


2. Mängelexemplare:
Auch wenn ich "Das Labyrinth erwacht" noch nicht gelesen habe, habe ich mir für den unschlagbaren Preis von 8,50 € den zweiten Teil schon mal gekauft. Außerdem ist das erste Weihnachtsbuch für dieses Jahr eingetroffen :D Und "Die statistische Wahrscheinlichkeit..." habe ich auch noch nicht gelesen. Das ist doch ein erstklassiger Kaufgrund.


3. Tausch:
Bei tauschticket.de habe ich dann auch wieder ein Buch entdeckt, das auf meinem Wunschzettel steht. Ich mag Maggie Stiefvater und bin schon sehr gespannt...


4. Gekauft:
Endlich habe ich die zweiten Teil von "Throne of Glass" und "Dark Inside" gekauft. "Throne of Glass" habe ich auch schon gelesen und das Buch ist wirklich genial. Auf "Der unvergleichliche Ivan" bin ich auch sehr gespannt. Hatte noch nie etwas von dem Buch gehört, aber die Bewertungen sind vielversprechend.


5. Kauf & Tausch *räusper*
Ich lese ja gerade wieder die "Biss"-Bücher und hatte plötzlich Lust die Filme zu sehen. Vor allem da ich noch nicht alle geschaut habe. Also habe ich mich auf die Suche gemacht und die DVDs (alle als Fan-Edition, weil es im Regal schöner aussieht) ertauscht oder günstig gekauft. Bitte verurteilt mich nicht :D



14. August 2014

Die 10 liebsten Pärchen *TTT*


Die Aktion findet auf Steffis Bücher Bloggeria statt und ein Einstig ist jederzeit möglich :)


Heutiges Thema:
Die 10 liebsten Pärchen


1. Sydney und Adrian aus der "Bloodlines"-Reihe
2. Bella und Edward aus der "Biss"-Reihe
3. Katniss und Gale aus der "Panem"-Trilogie
4. Bella und Zsadist aus der "Black Dagger"-Reihe
5. Rachel und Trent aus der "Rachel Morgan"-Reihe
6. Hermine und Ron aus der "Harry Potter"-Reihe
7. Allie und Noah aus "Wie ein einziger Tag"
8. Penryn und Raffe aus der "Angelfall"-Trilogie
9. Celaena und Chaol aus der "Throne of Glass"-Reihe
10. Wanda und Ian aus "Seelen"



Thema nächste Woche:
10 Bücher, die in einem Band abgeschlossen sind


LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...