15. April 2015

[Rezension] Together Forever - Total verliebt (Band 1)


Titel: Together Forever: Total verliebt
Autor: Monica Murphy
Verlag: Heyne
Genre: New Adult
Seiten: 272

Einband: Paperback
Preis: 8,99€
Bestellen? *klick hier*

Ich danke dem Heyne Verlag für das Rezensionsexemplar!
Ich bin die Freundin von Drew Callahan, College-Football-Legende und Traumtyp. Er ist schön, lieb – und trägt noch mehr Geheimnisse mit sich herum als ich.

Er hat mich zu einem Teil seines Lebens gemacht, in dem alles nur Schein ist und jeder mich irgendwie hasst. Und wie es aussieht, will ihn jede haben. Aber er hat nur eins im Kopf: mich. Ich weiß nicht, was ich noch glauben soll. Das Einzige, was ich weiß: Drew braucht mich. Und ich will für ihn da sein. Für immer.

Ich hatte schon länger die Bewertungen zu dem englischen Buch "One Week Girlfriend" verfolgt und so gehofft, dass es auch in Deutschland erscheinen wird und tadaaaah: Hier ist es!

Zwei unterschiedliche Menschen mit vielen Vorurteilen für den jeweils anderen treffen aufeinander. Das bietet eine Menge Zündstoff, wer jetzt aber glaubt, dass die beiden Protagonisten sich ununterbrochen anzicken und kleine Machtkämpfe ausführen, der irrt. Ich fand es sehr erfrischend, dass es mal nicht um einen leicht aggressiven Bad-Boy oder ein verunsichertes, schüchternes Mädchen geht. Drew und Fable sind trotz der Unterschiede sehr niedlich zusammen. Zwischen den beiden stimmt die Chemie.

Ich mochte es, dass sich Drew und Fable sich langsam annähern und nicht gleich in der ersten Nacht miteinander wilden Sex haben. Inzwischen ist das leider gang und gäbe und vielleicht ist es mir deswegen besonders positiv in Erinnerung geblieben. Eine zarte Bande entwickelt sich zwischen den beiden, auf die man nur neidisch sein kann.

Das heißt aber nicht, dass es keine Geheimnisse zwischen den beiden gibt und gerade diese halten die Spannung bis zum Ende aufrecht. Die Auflösung ist dann schockierend und hat mich fassungslos gemacht, sowie zu Tränen gerührt.

Etwas gemein ist das abrupte Ende des Buches. Ich hätte noch ewig weiterlesen können, aber jetzt muss ich (und ihr auch) bis Juni warten. Die Geschichte von Drew und Fable macht nämlich absolut süchtig. Ich bin das Buch ohne Erwartungen angegangen und konnte es nicht eine Sekunde weglegen.

Ich bin von Monica Murphys "Forever Together" total begeistert. Diese Reihe macht süchtig! Vor allem die Chemie zwischen Drew und Fable ist einzigartig. Für mich sind die beiden jetzt schon das Bücher-Traumpaar 2015.



12. April 2015

[Rezension] Lieber Linksverkehr als gar kein Sex (Band 2)


Titel: Lieber Linksverkehr als gar kein Sex
Autor: Kristin Higgins
Verlag: Mira Taschenbuch
Genre: Frauenroman
Seiten: 448

Einband: Paperback
Preis: 9,99€
Bestellen? *klick hier*

Ich danke dem Mira Taschenbuch Verlag und Blogg dein Buch für das Rezensionsexemplar!


Wenn man an seinem Geburtstag erfährt, dass man jetzt ein Alter erreicht hat, in dem die Qualität der Eizellen rapide abnimmt…
Wenn der Mann, mit dem man seit Jahren sporadisch Sex hat, einen sitzen lässt…
Und wenn selbst der Yorkshireterrier sich weigert, das Bett mit einem zu teilen…

…dann kann das offenbar zu Kurzschlusshandlungen führen! Anders kann sich Honor nicht erklären, warum sie sich spontan bereit erklärt, einen Fremden zu heiraten, damit der die Greencard bekommt. Einen sehr britischen Fremden. Mit Tweedsakko und Cordhose. Der so gar nicht zu ihr passt. Aber vielleicht taugt dieser Alibimann wenigstens dazu, ihren Ex eifersüchtig zu machen?

Doch je länger die Zweckbeziehung dauert, desto deutlicher merkt Honor: Abwarten und Tee trinken ist so gar nicht das, was ihr beim Anblick ihres sexy Verlobten in den Sinn kommt …

Über den Titel darf man nicht zu lange nachdenken. Ich habe den Fehler gemacht und irgendwann ergibt gar nichts mehr Sinn. Aber ich mag ihn irgendwie auch, weil er aus der Masse hervor sticht.

Honor ist schon ein paar Mal in dem ersten Buch der Reihe "Lieber für immer als lebenslänglich" aufgetaucht und daher keine unbekannte Person. Dennoch hatte ich sie ganz anders eingeschätzt. Ich fand sie in Band 1 immer eher kühl und spießig. In diesem Buch lernt man sie aber um einiges besser kennen und stellt fest, dass hinter ihrer Fassade viel mehr steckt. Sie wird Gott sei Dank um einiges sympathischer.

Dafür fand ich den sexy Briten Tom etwas schwieriger zu durchschauen. Er ist eine Mischung aus Macho und Familienvater. Mal ist er eher arrogant und dann wieder sehr liebenswürdig. Diese Eigenschaften sorgen dafür, dass das Kennenlernen zwischen Tom und Honor sehr interessant und nicht langweilig wird.

Besonders gut gefällt mir, dass wie im ersten Teil, der Rest der Familie eine Rolle in der Geschichte gespielt. Alle Geschichten entwickeln sich weiter und so steht nicht nur Honor im Mittelpunkt und das gibt eine bunte Mischung und viele schöne Momente. Trotz allem bleiben Honor und Tom im Fokus des Buches. Um die Familiendynamik zu verstehen, sollte man aber auch den ersten Teil ("Lieber für immer als lebenslänglich") gelesen haben.

"Lieber Linksverkehr als gar kein Sex" ist das typische Buch von Kristin Higgins. Die Geschichte ist romantisch, stellenweise urkomisch und vor allem fesselnd und schnell gelesen. Von der Familie Holland bekomme ich nicht genug und ich freue mich schon auf Teil 3, der im Mai erscheint.


2. Lieber Linksverkehr als gar keinen Sex
3. Lieber mit dem Ex als gar kein Sex
4. In Your Dreams (engl.)


9. April 2015

[Rezension] Über uns der Himmel



Titel: Über uns der Himmel
Autor: Kristin Harmel
Verlag: blanvalet
Genre: Frauenroman
Seiten: 448

Einband: Paperback
Preis: 9,99€
Bestellen? *klick hier*

Ich danke dem blanvalet Verlag für das Rezensionsexemplar!


Die junge Kate Waithman lebt mit ihrer großen Liebe Patrick in Manhattan. Eines Morgens geht sie am Hudson River joggen, als plötzlich ein Flugzeug den Himmel durchbricht. Momente später ist das World Trade Center in Rauch gehüllt. Es ist das Gebäude, in dem Patrick arbeitet ...

Dreizehn Jahre später fühlt sich Kate endlich bereit, ihr Herz wieder zu öffnen. Doch dann hat sie einen Traum, der realer scheint als alles, was sie umgibt – von dem Leben, das sie mit Patrick gehabt haben könnte. Während sie versucht, an der Vergangenheit festzuhalten, beginnt Kate zu ahnen, dass es für sie einen zweiten Weg zum Glück geben könnte ...

Auf das neue Buch von Kristin Harmel hatte ich mich so gefreut, da sie mich schon mit "Solange am Himmel Sterne stehen" total begeistert hat. Noch größer war meine Freude, als ich dieses wunderschöne Cover gesehen habe, dass perfekt neben das erste Buch von Harmel passt. Die Geschichte ist aber eine komplett andere.

"Über uns der Himmel" ist mein erstes Buch, in dem der 11. September 2001 eine Rolle spielt. Kristin Harmel geht mit dem Thema respektvoll und nicht überspitzt um. Sie schafft es die Erinnerungen und die damit verbundene Trauer für einen kurzen Moment wieder zu beleben, aber sie versteift sich nicht auf dieses Thema, denn nach diesem Unglück beginnt die eigentliche Geschichte und das ist 13 Jahre später.

Auch 13 Jahre nach 9/11 trauert Kate noch immer um ihre große Liebe Patrick, der sich damals im World Trade Center befand. Für mich war das manchmal ein wenig unverständlich. 13 Jahre sind eine verdammt lange Zeit. Ich verstehe, dass man den Verlust nicht vergessen kann, aber Kate tut so, als wenn der Anschlag erst vor 6 Monaten war. Ich hätte mir gewünscht, dass Kate mal nach vorne schaut.

Eine Veränderung gibt es dann, als Kate anfängt zu träumen. In den Träumen stellt sie sich vor, wie das Leben sein könnte, wenn Patrick eben nicht im World Trade Center gewesen wäre. Die Hilflosigkeit beim Aufwachen ist mehr als nachvollziehbar. Diese Augenblicke sind sehr emotional und berührend, denn sie bringen Kate dazu in ihrem Leben etwas zu ändern.

Auch wenn die Geschichte meist ohne viel Drama vor sich hinplätschert, hat sie mich trotzdem bis zur letzten Seite gefesselt. Kate ist eine sympathische Frau und man wünscht ihr endlich ein wenig mehr Glück im Leben - ob mit oder ohne Mann. Mir gefällt es, dass Kristin Harmel in ihrer Geschichte nichts überstürzt.

Kristin Harmel erzählt mit ihrer einfühlsamen Art eine Geschichte, in der es um den Umgang mit einem Verlust, einen Neuanfang und der Entdeckung neuen Lebensmuts geht. Die gefühlvolle Geschichte ist mit "Solange am Himmel Sterne stehen" nicht zu vergleichen, sie ist aber mindestens genau so gut. Für mich hätte die Hauptfigur allerdings manchmal ein wenig stärker sein können.



7. April 2015

[Rezension] Dinge, die ein Dorfkind nicht sagt



Titel: Dinge, die ein Dorfkind nicht sagen
Verlag: Heyne
Genre: Sachbuch - Humor
Seiten: 240

Einband: Paperback
Preis: 8,99€

Bestellen? *klick hier* 

Ich danke dem Heyne Verlag für das Rezensionsexemplar!
Unter »Things … Don’t Say« werden auf Facebook witzige Sprüche gesammelt, die die Bewohner deutscher Großstädte sowie die Dorfkinder niemals sagen würden, weil sie Eigenarten der jeweiligen Stadt betreffen bzw. das Leben in einer 500-Seelen-Gemeinde sehr pointiert beschreiben.

In diesen beiden Büchern sind die besten Sprüche aus dem ganzen Land vereint – witzig, schräg und typisch deutsch!

Als Mädchen aus einem 300-Seelen-Dorf hat mich dieses Buch wirklich sehr interessiert und ich musste auch sofort mit dem Lesen anfangen. Innerhalb von 2 Stunden hatte ich das Buch dann auch durch und ich habe Tränen gelacht.

Das Buch umfasst zwar 240 Seiten, aber da sich auf einer Seite ca. 4-5 Sprüche befinden, hat man das Buch relativ schnell durch, ohne ein Schnellleser zu sein,

Die Sprüche aus dem Buch, wurden auf dieser Facebookseite gesammelt und in dem Buch wurden dann die besten Aussagen abgedruckt. Einige Sprüche haben sich leider wiederholt, bzw. hatten sehr viel Ähnlichkeit miteinander. Bei der großen Anzahl, fiel das aber nicht sehr doll auf.

Das Buch ist voller Klischees, aber genau das ist ja so lustig, denn irgendwie gibt es bei jeder Aussage ein Fünkchen Wahrheit. Mindestens 90 % der Sprüche sind ja so wahr.

"Dinge, die ein Dorfkind nicht sagt" eignet sich nicht nur hervorragend zum Selberlesen, sondern es ist auch eine super Geschenkidee. Außerdem ist es für alle Altersgruppen eine nette Unterhaltung.

Jede Seite in diesem Buch ist zum Totlachen. Gerade die Dorfkinder werden vieles aus dem Alltag wiedererkennen und immer wieder feststellen: "Es stimmt!".

4 von 5

4. April 2015

Monatsrückblick März 2015


OH MEIN GOTT! Neuer Leserekord! 31 Bücher habe ich im März gelesen!!! Also praktisch jeden Tag ein Buch. Das Problem ist diese Skoobe App, mit der ich jetzt unterwegs einfach überall und in jeder freien Minute lesen kann.



Highlight: Bloodlines 5: Silberschatten
Überraschung: Die ganze "Reed-Brüder"-Reihe
Flop: Vollmondfieber
Enttäuschung: Das Tagebuch der Anne Frank


♥♥♥♥♥
Herzklopfen auf Französisch
Wenn du mich küsst, dreht die Welt sich langsamer
Der Sommer, als Chad ging und Daisy kam
Bloodlines 5 - Silberschatten
L-DK 4
Lieber Linksverkehr als gar kein Sex
Reed-Brüder 1: Groß, Tätowiert und Verführerisch
Reed-Brüder 3: Vorsichtig, Verständnisvoll und Bedingungslos
Von wegen Liebe
Wer denkt heute schon an morgen?

♥♥♥♥
Driven. Verführt

Anzug an, Bro!
Addictes to You: Bedingungslos
Über uns der Himmel
Dinge, die ein Dorfkind nicht sagt
Reed-Brüder 2: Klug, Sexy und Geheimnisvoll
Die Achse meiner Welt
Reed-Brüder 5: Reagens Rache und das Ende von Emilys Verlobung
Emil und die Detektive
Reed-Brüder 6: Ein Wunder für Matt

♥♥♥

Driven. Begehrt
Der Circle
Der Tag, an dem der Goldfisch aus dem 27. Stock fiel
Reed-Brüder 4: Nur Jelly Beans und Eifersucht
Rush of Love 1: Veführt
Facade: Bittersüßes Schweigen
Das Lächeln der Sterne
Wer braucht schon Liebe?
Emil und die drei Zwillinge

♥♥
Das Tagebuch der Anne Frank
Vollmondfieber


In Zahlen:
  • Gelesen: 31
  • In Seiten: 10.468
  • Gelesene Seiten am Tag: 337,68
  • Ø-Bewertung: 3,9 ✿
  • Aktueller SuB: 68 (Vormonat: 78 - Jahresanfang: 77)


31. März 2015

Skoobe - Für euch getestet

Als stolze Besitzerin eines eReaders (Kindle), interessiere ich mich für Angebote rund um eBooks. Dabei möchte ich mich nicht nur auf Amazon beschränken. Für euch habe ich nun den Basic Tarif von Skoobe getestet und ob ich zufrieden war, oder nicht, erfahrt ihr nun.


Was ist Skoobe?

Mit Skoobe (rückwärts gelesen "ebooks") kannst du in allen Tarifen monatlich soviele Bücher lesen, wie du willst. Dabei kaufst du nicht die Titel. Es gibt keine Leihfristen oder Überziehungsgebühren. Alle Bücher können so lange und so oft du willst gelesen werden.

Womit kann ich die eBooks lesen?

Es gibt zwei Möglichkeiten, die eBooks von Skoobe zu lesen:
Man lädt sich die kostenlose App für alle iOS- und Android-Geräte runter. 
Oder man liest Skoobe auf den offenen Android-eReadern.



Wie ist die Auswahl?

Man hat die Auswahl zwischen verschiedenen Genres und den Kategorien "Diese Woche neu" und "Letzte Woche meistgelesene". Man kann aber auch einfach über die Lupe nach einem Titel suchen.

Es fehlen natürlich die Selfpublisher von Amazon. Zum Beispiel verschlinge ich gerade die Reihe rund um die Reed-Brüder von Tammy Falkner. Diese Bücher findet man bei Skoobe nicht.

Ansonsten habe ich nach gängigen Titeln gesucht, die sich auf meinen Wunschzettel befinden.
Zunächst habe ich mich auf Titel beschränkt, die noch relativ neu sind:
Die viele Liebe in den Titeln ist eher Zufall ;)

Dann habe ich nach Büchern geguckt, die schon etwas länger erhältlich sind:

Insgesamt bin ich mit der Auswahl zufrieden. Mir fehlen allerdings einige Verlage in der Datenbank, wie z.B. Carlsen oder Mira Taschenbuch.


Und was kostet das?

Für mich als Viel- und Schnellleser sind die Preise mehr als in Ordnung und fair. Eine Mindestlaufzeit gibt es nicht und die Mitgliedschaft ist jederzeit bis zwei Tage vor Ablauf der 30-tägigen Laufzeit kündbar.

Die Tarife im Überblick:
Skoobe Basic (9,99€): bis zu zwei Geräte & 24 Stunden am Stück lesen ohne Internet
Skoobe Plus (14,99€): bis zu zwei Geräte & 30 Tage am Stück lesen ohne Internet
Skoobe Premium (19,99€): bis zu drei Geräte & 30 Tage am Stück lesen ohne Internet


Mein Fazit:

Ich bin total begeistert und werde Skoobe wohl noch länger nutzen. Die Handhabung ist total einfach, die Auswahl ausreichend und der Preis für mich als Vielleser unschlagbar. Einziger Minuspunkt: Skoobe kann ich nicht mit meinem Kindle nutzen.


Habt ihr schon Erfahrung mit Skoobe? Seid ihr zufrieden?
Kommt Skoobe für euch in Frage?

24. März 2015

[Rezension] Addicted to you - Bedingungslos (Band 3)


Titel: Addicted to you - Bedingungslos
Autor: M. Leighton
Verlag: Heyne
Genre: New Adult
Seiten: 369

Einband: Paperback
Preis: 8,99 €
Bestellen? *klick hier*

Ich danke dem Heyne Verlag für das Rezensionsexemplar!


Olivia Townsends reiche Cousine Marissa hat alles, was man sich nur wünschen kann – sie hat ihren Traumjob gefunden, der sie erfüllt, führt ein Leben voll Glanz und Glamour und ist überall beliebt. Zumindest bei allen, deren Freundschaft für Geld zu kaufen ist.

Doch eines Tages gerät Marissas heile Welt durch eine Verwechslung aus den Fugen und sie landet schließlich in den Armen des heißesten, aber auch gefährlichsten Mannes, der ihr je begegnet ist.

Er ist für Marissa ein Buch mit sieben Siegeln; gleichzeitig fühlt sie sich magisch von ihm angezogen und kann ihm einfach nicht widerstehen: Der leidenschaftliche Rausch macht sie blind, und sie kann nicht entkommen – vielleicht nicht einmal überleben ...

Während sich die ersten beiden Bände der „Addicted to you“-Reihe nur um Olivia und Cash drehten, geht es in dem dritten Teil nun um Olivias Cousine Marissa und Cashs Zwillingsbruder Nash. Beide tauchten in den ersten beiden Bänden ja schon auf und so waren sie nicht komplett fremde Figuren.

Ehrlich gesagt, konnte ich mit Marissa nie viel anfangen. Sie schien eine verwöhnte Zicke zu sein und ich konnte mir nicht vorstellen, dass ich nochmal Sympathien für sie entwickeln könnte. Genau das war wahrscheinlich die volle Absicht von M. Leighton. Sie wollte ihre Leser bekehren und zeigen, wer wirklich hinter dieser Zicke steckt. Teilweise ist ihr das auch gelungen. Ich habe die verletzliche Seite von Marissa kennengelernt, aber ich wünschte, dass M. Leighton da noch mehr ins Detail gegangen ist. Es ist klar, dass ihre Art ein Schutzpanzer war, aber wovor wollte sie sich schützen? Teilweise wird man aufgeklärt, aber halt eher oberflächlich.

Nash fand ich hingegen deutlich einfacher zu verstehen. Seine Eifersucht auf seinen Zwillingsbruder ist total nachvollziehbar und auch die Einblicke in seine Vergangenheit, zeigen deutlich, warum er so ein harter Kerl ist. Beide zusammen sind ein absoluter positiver Albtraum. Es gibt ein ewiges hin und her, das nicht genervt hat, aber zum Haare raufen war. Man wünscht es beiden so sehr, dass sie erkennen, wie sehr sie sich brauchen, aber ein Happy End scheint unmöglich. Und dann gibt es aber wieder Momente, in denen man einfach nur dahinschmelzen möchte, weil es einfach so passt.

Das Ende war jetzt keine große Überraschung, aber ich glaube das wird in dieser Art von Büchern auch nicht erwartet. Was ich allerdings nicht verstehe ist, dass M. Leighton gerade an einem viertel Teil (ich vermute es geht um sexy Gavin) arbeiten soll. Für mich war das Ende, in dem Olivia, Nash, Marissa und Cash so einen perfekten Abschluss bekommen so endgültig und vollkommen ausreichend. Ich glaube, für mich endet die Reihe hier...

In dem dritten (und nicht letzten Teil!) der „Addicted to you“-Reihe bleibt M. Leighton ihrem Stil treu. Romantik trifft auf ein wenig Drama und Spannung. Aus Protagonisten, mit denen ich in den ersten Bänden nichts anfangen konnten, werden sympathische Menschen, mit denen man mitfiebert. „Bedingungslos“ ist auch wieder ein Buch für zwischendurch.

4 von 5

 1. Atemlos
2. Schwerelos
3. Bedingungslos
4. Always with you (engl.)


LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...